Kleiderei-Radio

Kleiderei-Radio ist ein gemeinsames Projekt mit dem non-profit Online-Radio dublab. In der interaktiven Sendung setzen sich Textilingenieurin Anna Burst und Radiomoderatorin und DJ Amelie Liebst kritisch und unterhaltsam mit nachhaltig-relevanten Mode- & Textilthemen auseinander. Dazu begrüßen die zwei regelmäßig Expert*innen und Akteur*innen der Branche und spielen ihre Lieblingstracks.

Uns ist es wichtig, so viele Menschen wie möglich zu einem nachhaltigen Kleiderschrank zu inspirieren. Deshalb informiert Kleiderei-Radio über Wissenswertes aus dem Textilsektor und soll zum Nachdenken anregen. Die Schattenseiten der Modeindustrie sind dabei ebenso Teil unserer Sendung wie Tricks & Know-how zum bewussteren Umgang mit Mode und Textilien – plus Eventtipps deutschlandweit.

Wir möchten die Sendung gern interaktiv mit euch gestalten. Denn der gemeinsame Austausch bringt uns auf neue Ideen und wir wissen schließlich noch lange nicht alles! Auch über Themenvorschläge für zukünftige Sendungen freuen wir uns natürlich.

Jeden ersten Dienstag des Monats von 20-21 Uhr könnt ihr Anna und Amelie live auf www.dublab.de zuhören.

Du hast Fragen oder Anregungen zur Sendung?
Du weißt von einem spannenden Event zum Thema Mode oder veranstaltest selbst eins?

Schreib uns an radio@kleiderei.com. Wir freuen uns!

Kleiderei-Radio Nr.1

Gast: Lena Schröder, Kleiderei-Geschäftsführerin

Mit unserer ersten Folge der monatlichen Kleiderei-Radioshow waren wir am 4.2.2020 um 20 Uhr zum ersten Mal live auf dublab!
Zum Start stellen wir euch die Idee von Kleiderei Radio und unsere Moderatorinnen Anna und Amelie vor. Außerdem wurden auf der Berliner Fashion Week, auf der Neonyt, ein paar O-Töne der Slow-Fashion-Community eingefangen.
Als Gast begrüßen die beiden Lena Schröder, die seit 2016 daran arbeitet, das Fashion-Sharing-Konzept der Kleiderei weiterzuentwickeln, um für euch eine Alternative zu Fast Fashion so unkompliziert und spaßig wie möglich zu machen!

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was das genau bedeutet und wie alles eigentlich angefangen hat, hört in diese Folge rein!

Kleiderei-Radio Nr. 2

Gast: Frederik Fleig, Journalist

In der zweiten Folge von Kleiderei-Radio sprechen Anna und Amelia über Fast Fashion und konzentrieren sich dabei auf die Entstehung, Geschichte und den Status Quo. Als Gast begrüßen die beiden den Journalisten Frederik Fleig, der 2019 für einen Beitrag auf 1Live zu dem neuen Niedriglohn-Standort der Textilproduktion in Äthiopien reiste: Er wollte wissen, woher das, was er täglich am Körper trägt, wirklich kommt. Er erzählt von seinen Erfahrungen dort und was sie mit ihm gemacht haben.
 Außerdem gibt es eine Fasting-Fast-Fashion-Challenge und weitere Inspirationen für deinen Einstieg in den alternativen Konsum.

Kleiderei-Radio Nr.2

Gast: Frederik Fleig, Journalist

In der zweiten Folge von Kleiderei-Radio sprechen Anna und Amelia über Fast Fashion und konzentrieren sich dabei auf die Entstehung, Geschichte und den Status Quo. Als Gast begrüßen die beiden den Journalisten Frederik Fleig, der 2019 für einen Beitrag auf 1Live zu dem neuen Niedriglohn-Standort der Textilproduktion in Äthiopien reiste: Er wollte wissen, woher das, was er täglich am Körper trägt, wirklich kommt. Er erzählt von seinen Erfahrungen dort und was sie mit ihm gemacht haben.
 Außerdem gibt es eine Fasting-Fast-Fashion-Challenge und weitere Inspirationen für deinen Einstieg in den alternativen Konsum.

Kleiderei-Radio Nr.3

Gast: Ariane Piper, Landeskoordinatorin Fashion Revolution

Und plötzlich war alles anders: Amelie und Anna haben sich neu organisiert und senden die dritte Sendung aus ihren Wohnzimmern.
 Mit Ariane Piper, die Landeskoordinatorin von Fashion Revolution Deutschland & Future Fashion Forward, im Video Call sprechen sie über die Fashion Revolution Week, den wichtigen Hashtag #whomademyclothes und Arianes Lieblings-Tunes. 
Die beiden verraten euch außerdem, was wir als Kleiderei im Rahmen von Fashion Revolution 2020 geplant haben und wie ihr trotz aller Umstände Teil dieser großartigen und notwendigen Bewegung sein könnt – nicht nur rund um den 24. April!

Kleiderei-Radio Nr. 4

Gast: Aika Fischbeck, Social-Media-Betreuung Femnet e.V.

Für Amelie und Anna geht’s zurück ins Dublab-Studio. 
Diesmal mit Aika Fischbeck von Femnet e.V. im Schlepptau!
Thema: Arbeitsrechte von Näher*innen im globalen Süden, die Auswirkungen von Covid-19 auf die Bekleidungsindustrie und ob jetzt die große Chance für den Fair-Fashion-Wandel ist. 
Sie sprechen darüber, wie wichtig eine sozial-verträgliche Produktion im Textil- und Bekleidungssektor entlang der gesamten Lieferkette ist und geben euch Tipps, was ihr in der momentanen Situation selbst machen & wie ihr die Menschen vor Ort unterstützen könnt. 
Lohnt es sich zu kämpfen? KLAR! – Und nicht nur in Krisenzeiten!?

Kleiderei-Radio Nr.4

Gast: Aika Fischbeck, Social-Media-Betreuung FEMNET e.V.

Für Amelie und Anna geht’s zurück ins Dublab-Studio. 
Diesmal mit Aika Fischbeck von Femnet e.V. im Schlepptau!
Thema: Arbeitsrechte von Näher*innen im globalen Süden, die Auswirkungen von Covid-19 auf die Bekleidungsindustrie und ob jetzt die große Chance für den Fair-Fashion-Wandel ist. 
Sie sprechen darüber, wie wichtig eine sozial-verträgliche Produktion im Textil- und Bekleidungssektor entlang der gesamten Lieferkette ist und geben euch Tipps, was ihr in der momentanen Situation selbst machen & wie ihr die Menschen vor Ort unterstützen könnt. 
Lohnt es sich zu kämpfen? KLAR! – Und nicht nur in Krisenzeiten!?

Kleiderei-Radio Nr. 5

Gäste: Maria Kohnen & Anna Agtas, Lana Organic

Zum Thema Fair Fashion besuchen Amelie und Anna diesmal gleich zwei Expertinnen im dublab-Studio. Maria Kohnen und Anna Agtas vom Familienunternehmen LANA Organic erzählen, was sie im Vergleich zu konventionellen Fast-Fashion-Unternehmen anders machen und wo sie in der Branche Herausforderungen sehen. Die Aachener Marke LANA ist Vorreiter der deutschen Fair-Fashion-Szene und beweist schon seit 1987, dass Nachhaltigkeit, Trends und Design vereint werden können. Wir freuen uns, wenn wir euch mit dieser Sendung einen besseren Einblick in die Fair-Fashion-Branche geben und vermitteln können und warum jeder eurer Einkäufe einen Unterschied macht.

Kleiderei-Radio Nr. 6

Gast: Melina Sachtleben, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der RWTH Aachen

Diesmal geht’s um das spannende Thema Post-Consumer-Textile-Waste.

Amelie und Anna haben die Wissenschaftlerin Melina Sachtleben vom Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen zu Gast. Das Institut gehört zu einem der renommiertesten Ansprechpartner in puncto Textilforschung. Gemeinsam wollen die drei euch näher bringen, wo die Herausforderungen beim Recycling liegen, was aktuell mit Alttextilien passiert und was Post-Consumer-Waste überhaupt ist. Nicht nur der Designprozess, die Herstellung oder die Pflege sind entscheidend. Bei dem massenhaften Konsum heutzutage müssen wir uns schließlich genauso fragen: Was passiert nach der Nutzungsphase mit der Kleidung und wo liegen ihre technischen Grenzen? Außerdem hat Melina ein paar wertvolle Tipps dabei und gibt uns mit auf den Weg, wo wir unsere Alttextilien am besten entsorgen.

Kleiderei-Radio Nr.6

Gast: Melina Sachtleben, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der RWTH Aachen

Diesmal geht’s um das spannende Thema Post-Consumer-Textile-Waste.

Amelie und Anna haben die Wissenschaftlerin Melina Sachtleben vom Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen zu Gast. Das Institut gehört zu einem der renommiertesten Ansprechpartnern in puncto Textilforschung. Gemeinsam wollen die drei euch näher bringen wo die Herausforderungen beim Recycling liegen, was aktuell mit Alttextilien passiert und was Post-Consumer-Waste überhaupt ist. Nicht nur der Designprozess, die Herstellung oder die Pflege sind entscheidend. Bei dem massenhaften Konsum heutzutage müssen wir uns schließlich genau so fragen: Was passiert nach der Nutzungsphase mit der Kleidung und wo liegen ihre technischen Grenzen? Außerdem hat Melina ein paar wertvolle Tipps dabei und gibt uns mit auf den Weg, wo wir unsere Alttextilien am besten entsorgen.

Kleiderei-Radio Nr. 7

Gast: Mario Malzacher, Co-Founder von circular.fashion

Amelie und Anna haben in der August-Ausgabe von Kleiderei-Radio Mario Malzacher, den Co-Founder des Berliner Start-ups circular.fashion zu Gast – diesmal live zugeschaltet. Das Unternehmen hat es sich zur Mission gemacht, mit ihrer Plattform Mode für alle Beteiligten kreislauffähig zu gestalten. Gemeinsam mit Mario ergründen Amelie und Anna die Relevanz von Kreislaufwirtschaft in der Mode und bringen euch dabei Begriffe wie „circular economy“ oder „closed loop recycling“ näher.

Kleiderei-Radio Nr. 8

Gast: Aurelia Becker, Modedesignerin

KANN DAS WEG? Und wo ist weg? – Was passiert eigentlich mit all den Alttextilien, die wir abgeben?
In Folge 8 treffen Anna und Amelie im dublab-Studio auf Aurelia Becker aus Halle. Die freiberufliche Modedesignerin hat sich tiefgründig mit dem Thema Altkleider beschäftigt und setzt ihr Wissen darüber künstlerisch um.
Zuletzt hat Aurelia eine wundervolle Ausstellung mit dem Titel „Altkleider – do not wear“ kuratiert und wurde dafür von der Kunststiftung vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Wir freuen uns, von ihr zu erfahren, was sie über dieses undurchsichtige und komplexe Business herausgefunden hat. Wie sehen die Strukturen im Altkleiderhandel aus? In welchem Bezug dazu steht die gesellschaftliche Wahrnehmung von Altkleidern? Wie hat die Pandemie die Altkleider-Probleme verstärkt?

Faix Rucksack
Faix Rucksack

Kleiderei-Radio Nr.8

Gast: Aurelia Becker, Modedesignerin

KANN DAS WEG? Und wo ist weg? – Was passiert eigentlich mit all den Alttextilien, die wir abgeben?
In Folge 8 treffen Anna und Amelie im Dublab Studio auf Aurelia Becker aus Halle. Die freiberufliche Modedesignerin hat sich tiefgründig mit dem Thema Altkleider beschäftigt und setzt ihr Wissen darüber künstlerisch um.

Zuletzt hat Aurelia eine wundervolle Ausstellung mit dem Titel „Altkleider – do not wear“ kuratiert und wurde dafür von der Kunststiftung vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Wir freuen uns, von ihr zu erfahren, was sie über dieses undurchsichtige und komplexe Business herausgefunden hat. Wie sehen die Strukturen im Altkleiderhandel aus? In welchem Bezug dazu steht die gesellschaftliche Wahrnehmung von Altkleidern? Wie hat die Pandemie die Altkleider-Probleme verstärkt?

Kleiderei-Radio Nr. 9

Gäste: Victoria Gebhart, Textilingenieurin & Jonas Stracke, Design-Ingenieur

Amelie und Anna treffen in dieser Sendung die Textilingenieurin Victoria Gebhart und den Design-Ingenieur Jonas Stracke. Die beiden stellen ihren brandneuen Kurzfilm Made in Ethiopia vor, der in Zusammenarbeit mit der GIZ entstanden ist. Letztes Jahr hatten sich die zwei auf den Weg nach Äthiopien gemacht und jede Menge Eindrücke mit einem Smartphone eingefangen.
Herausgekommen ist ein 16-minütiger Film, der ein aktuelles Stimmungsbild des immer größer werdenden Textilstandorts für billige Massenproduktion festhält. Dabei beleuchten Victoria und Jonas was passiert, wenn die globale Textil- und Bekleidungsindustrie in einem aufstrebenden Schwellenland Fuß fassen möchte. Genauso wichtig war es ihnen aber auch zu zeigen, welche Auswirkungen dieser Schritt auf die äthiopische Gesellschaft und Kultur hat.

Kleiderei-Radio Nr. 10

Gast: Anna-Lena Faix, Gründerin des Labels Faix

Anna und Amelia unterhalten sich mit Anna-Lena Faix von Faix über die Fertigung nachhaltiger & veganer Produkte, die ganz ohne Kollektionsdruck entstehen. Außerdem geht es im Gespräch zwischen den dreien um Produktionsengpässe durch die Corona-Krise sowie transparente Herstellung und transparentes Design.

Faix
Faix

Kleiderei-Radio Nr. 10

Gast: Anna-Lena Faix, Gründerin des Labels Faix

Anna und Amelie unterhalten sich mit Anna-Lena Faix von Faix über die Fertigung nachhaltiger & veganer Produkte, die ganz ohne Kollektionsdruck entstehen. Außerdem geht es im Gespräch zwischen den dreien um Produktionsengpässe durch die Corona-Krise sowie transparente Herstellung und transparentes Design.

Kleiderei-Radio Nr. 11

Gäste: Das Kleiderei-Team

In der Dezember-Ausgabe von Kleiderei-Radio dreht sich alles um den modischen und musikalischen Jahresrückblick: Anna und Amelie telefonieren sich live durch das Kleiderei-Team und stellen die engagierten und interessanten Persönlichkeiten hinter allem vor. Dabei geht es unter anderem darum, wie sich das Jahr 2020 und die Pandemie auf unser Nachhaltigkeitsbewusstsein ausgewirkt haben und inwiefern sich dieses seit dem Frühjahr verändert hat. Was haben wir dazugelernt und in welchem Bezug steht das zur Mode?

Kleiderei-Radio Nr. 12

Gast: Enrico Rima, Co-Founder von Lebenskleidung

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres sprechen Amelie und Anna mit Enrico Rima, dem Co-Founder des nachhaltigen Stoffhändlers Lebenskleidung, um die Welt der Bio-Stoffe kennen zu lernen und Antwort auf die Fragen zu bekommen: „Was macht einen Stoff überhaupt nachhaltig und welche Materialien sind momentan gefragt?“

Als Stoffhändler fungiert Lebenskleidung als Bindeglied von nachhaltiger Produktion und Designer*innen und bringt dadurch enorm viel Wissen über Produkte und Herstellung mit, um euch mit dem Thema nachhaltige Stoffe vertraut zu machen.

Kleiderei-Radio Nr. 12

Gast: Enrico Rima, Co-Founder von Lebenskleidung

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres sprechen Amelie und Anna mit Enrico Rima, dem Co-Founder des nachhaltigen Stoffhändlers Lebenskleidung, um die Welt der Bio-Stoffe kennen zu lernen und Antwort auf die Fragen zu bekommen: „Was macht einen Stoff überhaupt nachhaltig und welche Materialien sind momentan gefragt?“

Als Stoffhändler fungiert Lebenskleidung als Bindeglied von nachhaltiger Produktion und Designer*innen und bringt dadurch enorm viel Wissen über Produkte und Herstellung mit, um euch mit dem Thema nachhaltige Stoffe vertraut zu machen.

Kleiderei-Radio Nr. 13

Gäste: Ann Cathrin Schönrock & Franziska Uhl, Gründerinnen von Modus Intarsia

Ein Jahr Kleiderei-Radio: In der Jubiläumsausgabe unterhalten sich Amelie und Anna mit Modedesignerin Ann Cathrin Schönrock und Textilingenieurin Franziska Uhl von Modus Intarsia, die sich seit 2018 mit der innovativen Faser Chiengora – Wolle aus Hundehaar, beschäftigen.
Um euch einen ersten Einblick in die Welt der alternativen Fasern zu geben, erklären die beiden, woher sie das Rohmaterial – die Unterwolle der Hunde – bekommen, welche Eigenschaften die Faser Chiengora mit sich bringt und warum sie so nachhaltig-relevant ist.

Kleiderei-Radio Nr. 14

Gast: Lavinia Muth, CSR-Managerin von ARMEDANGELS

Worthülse „Nachhaltigkeit“? Amelie und Anna unterhalten sich in der Märzausgabe von Kleiderei-Radio mit Lavinia Muth, der CSR-Managerin des Fair-Fashion-Labels ARMEDANGELS, über das große Wort „Nachhaltigkeit“. Oder ist es schon zu einem kleinem nichtbedeutenden Füllwort verkommen?

Wo fängt Nachhaltigkeit im Bereich der Mode an und was läuft in dem Zusammenhang überhaupt gerade schief? Wo sind die Stellschrauben? Ein Gespräch über das, worum sich Lavinia jeden Tag kümmert: Humanität und Ökologie in der textilen Lieferkette.

Kleiderei-Radio Nr. 14

Gast: Lavinia Muth, CSR-Managerin von ARMEDANGELS

Worthülse „Nachhaltigkeit“? Amelie und Anna unterhalten sich in der Märzausgabe von Kleiderei-Radio mit Lavinia Muth, der CSR-Managerin des Fair-Fashion-Labels ARMEDANGELS, über das große Wort „Nachhaltigkeit“. Oder ist es schon zu einem kleinem nichtbedeutenden Füllwort verkommen?

Wo fängt Nachhaltigkeit im Bereich der Mode an und was läuft in dem Zusammenhang überhaupt gerade schief? Wo sind die Stellschrauben? Ein Gespräch über das, worum sich Lavinia jeden Tag kümmert: Humanität und Ökologie in der textilen Lieferkette.

Kleiderei-Radio Nr. 15

Gast: Thekla Ehling, Fotografin

In dieser Ausgabe von Kleiderei-Radio ist die Fotografin Thekla Ehling zu Gast. Mit ThePhotobookMuseum – dessen Mitbegründerin sie ist – reiste Thekla 2017 nach Bangladesch und durfte auf ihrer Reise die Aktivistin und Fotografin Taslima Akhter porträtieren und kennenlernen. Akhter schoss beim Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudes ein bewegendes und später vielfach ausgezeichnetes Bild. Gemeinsam besuchten die beiden Fotografinnen Demonstrationen von Textilarbeiter*innen vor Ort. Anna und Amelie sprechen mit Thekla unter anderem über Rana Plaza, ihr Treffen mit Taslima Akhter, ihre Zeit in Dhaka, fotografischen Modeaktivismus und Fashion Revolution.

Kleiderei-Radio-Special

Fashion-Revolution-Radio-Demo

Kleiderei-Radio – Spezialausgabe! Anlässlich des Fashion Revolution Days rufen Anna und Amelie ihre Hörer*innen zur Radio-Demo auf. Kleidung auf links drehen, Kopfhörer auf und ab auf die Straße! Währenddessen sorgen die beiden für motivierende Songs zum Demo-Spaziergang. Wie es sich für eine Demo gehört, gibt es außerdem spannende Wortbeiträge zum Thema Fashion Revolution von vielen verschiedenen Persönlichkeiten aus der Fair-Fashion-Branche.

In Kooperation mit dublab DE und dem IGLU – Kiss The Inuit fand diese Sendung im Rahmen des Kölner CityLeaks Festivals statt.

Kleiderei-Radio-Special

Fashion-Revolution-Radio-Demo

Kleiderei-Radio – Spezialausgabe! Anlässlich des Fashion Revolution Days rufen Anna und Amelie ihre Hörer*innen zur Radio-Demo auf. Kleidung auf links drehen, Kopfhörer auf und ab auf die Straße! Währenddessen sorgen die beiden für motivierende Songs zum Demo-Spaziergang. Wie es sich für eine Demo gehört, gibt es außerdem spannende Wortbeiträge zum Thema Fashion Revolution von vielen verschiedenen Persönlichkeiten aus der Fair-Fashion-Branche.

In Kooperation mit dublab DE und dem IGLU – Kiss The Inuit fand diese Sendung im Rahmen des Kölner CityLeaks Festivals statt.

""

Kleiderei-Radio Nr. 16

Gast: Beatrace Angut Oola, Gründerin von Fashion Africa Now

Multitalent Beatrace Angut Oola ist Gründerin der trans-afrikanischen Kommunikations- und Kreativplattform Fashion Africa Now. Sie arbeitet als Kuratorin und Creative Producer zwischen den europäischen und afrikanischen Kontinenten und setzt sich aktiv für die Sichtbarkeit und den Diskurs um zeitgenössisches Design aus Afrika ein – mit Fokus auf Mode. 2013 hat sie auf der Berlin Fashion Week den Africa Fashion Day initiiert. Mittlerweile ist dadurch ein breites, internationales Netzwerk entstanden.
Amelie und Anna sprechen mit Beatrace über ihre Motivation, Leben und Herausforderungen in Kampala, dem Fashion Movement Africa und warum es unbedingt notwendig ist, die Augen auf zeitgenössisches Design aus Afrika zu richten und bestehende Strukturen der westlichen Modeszene zu hinterfragen.

Kleiderei-Radio Nr. 17

Gast: Vanessa Overhage, Doktorandin am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen

Amelie und Anna sprechen über Textilien im urbanen Raum. Sie begrüßen dazu die Doktorandin Vanessa Overhage vom Aachener Institut für Textiltechnik: Im urbanen Raum werden Textilien oft nicht direkt als Textilien wahrgenommen. Dabei sind die Techniken und Herstellungsverfahren ähnlich wie die der Bekleidungsindustrie und Deutschland ist sogar Innovationstreiber im Bereich der technischen Textilien. Vanessa klärt uns darüber auf, wie sich diese Stoffe von Bekleidung unterscheiden und wo & warum man sie im Bereich des Bauwesens einsetzt.
Wir sprechen über Textilbeton, machen uns Gedanken zur Zukunft der Architektur und erfahren, warum die Carbon- und Glasfasern im textilen Bau so wichtig sind.

""
""

Kleiderei-Radio Nr. 17

Gast: Vanessa Overhage, Doktorandin am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen

Amelie und Anna sprechen über Textilien im urbanen Raum. Sie begrüßen dazu die Doktorandin Vanessa Overhage vom Aachener Institut für Textiltechnik: Im urbanen Raum werden Textilien oft nicht direkt als Textilien wahrgenommen. Dabei sind die Techniken und Herstellungsverfahren ähnlich wie die der Bekleidungsindustrie und Deutschland ist sogar Innovationstreiber im Bereich der technischen Textilien. Vanessa klärt uns darüber auf, wie sich diese Stoffe von Bekleidung unterscheiden und wo & warum man sie im Bereich des Bauwesens einsetzt.
Wir sprechen über Textilbeton, machen uns Gedanken zur Zukunft der Architektur und erfahren, warum die Carbon- und Glasfasern im textilen Bau so wichtig sind.

""

Kleiderei-Radio Nr. 18

Gast: Thekla Wilkening, Expertin für Kreislaufwirtschaft

In dieser Folge geht’s um die Pizza, genauer gesagt um die Bio-Pizza.
Thekla ist nicht nur Co-Gründerin der Kleiderei und Pionierin des Fashion Sharing – seit 10 Jahren arbeitet sie im Bereich Kreislaufwirtschaft und interessiert sich dafür, nachhaltiger zu leben. Jetzt hat sie über all das mit Robin Haring ein Buch geschrieben. Der Titel des Buches “Das Bio-Pizza Dilemma – Der überraschende Wegweiser zu mehr Nachhaltigkeit” legt offen, dass es nicht nur um Mode geht, denn die Mode und ihre Industrie gehören schließlich auch “nur” zu einem übergeordneten System.
Wir sprechen mit der Tausendsassarin über ihre Reise durch die alternative Fashion-Branche, Lifehacks zum Thema Nachhaltigkeit und natürlich ihr Buch. Und wir wollen von ihr wissen: Wie sieht deine Idealvorstellung der Modeindustrie aus?