Elanor

Mitglied der Kleiderei Freiburg

Ella studiert Deutsch und Kunst auf Grundschullehramt und freut sich schon jetzt sehr auf die Arbeit an der Schule. Als Ausgleich zum Studium fährt sie leidenschaftlich gerne Rennrad 🚴‍♀️.

Die Kleiderei verfolgt sie schon seit den Online-Zeiten: „Allerdings konnte ich mich nicht mehr dort registrieren. Deshalb habe ich die Arbeit von der Kleiderei Köln mit Interesse online verfolgt und mich riesig gefreut, als dann ein Store hier in Freiburg aufgemacht hat.“

Hat unser Sharing-Modell dein Kaufverhalten verändert?

Ich habe immer schon gerne Second-Hand gekauft. Oft werde ich aber auch in Kisten aussortierter Kleidung von meinen Eltern fündig. Meine liebste Bluse ist zum Beispiel von meiner Großtante. Seit meiner Mitgliedschaft bei der Kleiderei habe ich kein Fast Fashion mehr gekauft. Wenn ich mir neue Dinge kaufe, dann versuche ich faire Marken zu unterstützen. Auf viele von denen bin ich durch die Kleiderei aufmerksam geworden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei der Kleiderei?

Weil das Stöbern Spaß macht! Vor allem zu besonderen Anlässen ist die Kleiderei gold wert – zum Beispiel für Hochzeiten oder Partys, zu denen ich sonst Kleidungsstücke kaufen würde, die ich dann nur sehr selten tragen würde. Aber auch Alltagsstyles sind in großer Fülle vorhanden. Durch die Auswahl kann ich auch einfach Teile ausprobieren, die ich mir sonst nicht kaufen würde. Seitdem ich Mitglied bin, habe ich meinen Kleiderschrank sukzessive verkleinert und jetzt fast nur noch Stücke, die ich gerne und häufig trage. Alles andere leihe ich, die Kleiderei ist also mein erweiterter Kleiderschrank.

Fotos: Minz & Kunst Photography